Die Online-Bewerbungsmaske

Zugang zur Bewerbungsmaske

Die Online-Bewerbungsmaske ist ausschließlich im Bewerbungszeitraum geöffnet.

Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich. Die neue Bewerbungsphase für das Wintersemester 2018/19 findet voraussichtlich im Sommer 2018 statt.

Zur Online-Bewerbung


Um Zugang zur Online-Bewerbung zu erhalten, benötigen Sie Ihren HRZ-Account. Das Login erhalten Sie nach Ihrer Immatrikulation gemeinsam mit Ihrer Goethe-Card. Das Passwort erhalten Sie per Post.

Weitere Informationen zum HRZ-Account


Sollten Sie Ihren HRZ-Account nicht bis zum Bewerbungszeitraum erhalten, so können Sie uns zum Zwecke der Zusendung eines Bewerbungsbogens per E-Mail kontaktieren, sofern die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Sie haben sich zum Wintersemester um einen Studienplatz an der Goethe-Universität beworben.
  • Sie haben bereits eine Studienplatzzusage erhalten, die Sie annehmen werden.

Bitte senden Sie uns unter Angabe Ihrer Matrikelnummer einen Nachweis für die Zulassung zum Studium mit. Nur dann können wir Sie zur Bewerbung zulassen.


Die Bewerbungsunterlagen

Die Online-Bewerbung

Im Rahmen der Online-Bewerbung werden Sie gebeten Ihre soziodemographischen Daten anzugeben sowie Fragen zu Ihrer Biographie zu beantworten.


Sie benötigen in der Regel keine weiteren Unterlagen

Ihre persönlichen Daten und Angaben zum bisherigen Studienverlauf sowie die für die Auswahl relevanten Noten werden soweit vorhanden automatisch aus der Studierendendatenbank migriert. Sollten Teile Ihrer persönlichen Daten nicht zutreffen, so müssen Sie diese im Studierendensekretariat ändern lassen. Sind Angaben zum Studienverlauf nicht korrekt, so wenden Sie sich an das zuständige Prüfungsamt.

Außerdem beantworten Sie Fragen zu Ihrer Biographie und soziodemographischen Daten. Diese Angaben sind freiwillig, werden ausschließlich zur Stipendiatenauswahl verwendet und nur in anonymisierter Form an die Fachbereiche weiter gegeben.


Eventuell benötigte Unterlagen zum upload in die Online-Bewerbung:

  • Notennachweis (pdf-Format)
  • BAföG-Nachweis (pdf-Format)
    Der BAföG-Nachweis sollte aus dem Bewerbungssemester bzw. Ihrem letzten Studiensemester stammen. Sollten Sie sich für das erste Semester bewerben und voraussichtlich BAföG beziehen, so laden Sie eine PDF-Datei hoch, die sich aus Ihrem BAföG-Antrag sowie dem Ergebnis des Online-BAföG-Rechners zusammensetzt.

Sollte Ihre Note nicht automatisch vom System erfasst werden, kann dies verschiedene Ursachen haben:

  • Note der Zwischenprüfung: Ihre Note liegt noch nicht vor bzw. wurde noch nicht eingepflegt. In diesem Fall tragen Sie die Note bitte selbst ein und laden einen Nachweis dieser Note hoch. Für Studierende der Rechtswissenschaften ist eine Umrechnung der Notenpunkte in Notenwerte anhand einer Umrechnungstabelle erforderlich.
  • Note der virtuellen Zwischenprüfung:
    1. Sie haben die relevanten Modulprüfungen erfolgreich abgelegt, aber diese wurden noch nicht in das System eingepflegt. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an das für Sie zuständige Prüfungsamt.
    2. Sie haben keine Modulprüfung abgelegt bzw. nicht die Modulprüfungen, die für die Berechnung der Note aus den vom Fachbereich festgelegten Grundstudiumsmodulen herangezogen werden. In diesem Falle sind Sie für das Deutschlandstipendium nicht antragsberechtigt, da Sie sich nicht innerhalb der Regelstudienzeit befinden.
  • Note des Bachelorabschlusses Ihre Note liegt noch nicht vor bzw. wurde noch nicht eingepflegt. In diesem Fall tragen Sie bitte selbst Ihre Bachelorvornote ein und laden einen Nachweis dieser Note hoch.

Sind Sie BAföG-Empfänger, so wird Ihre Note um 0,2 Notenpunkte verbessert, sofern Sie einen Nachweis über den BAföG-Erhalt hochladen.